Schauspielhaus

Schauspielhaus

Ursprünglich, Anfang des 20. Jahrhunderts, war die Bühne in der Porzellangasse 19 ein Varieté, später ein Kino. Das Schauspielhaus wurde im Mai 1978 unter Hans Gratzer eröffnet.Von 1987 bis 1990 wurde das Haus von George Tabori geleitet. 1991 kehrte Hans Gratzer für eine zweite Direktionszeit bis 2001 zurück und positionierte die Bühne erfolgreich als erstrangiges deutschsprachiges Gegenwartstheater. Seit der Saison 2015/2016 ist Tomas Schweigen künstlerischer Leiter. Das Haus versteht sich heute als Theater des Zeitgenössischen, als Schauplatz gegenwärtiger literarischer Unternehmungen, als „Autorentheater“ im klassischen Sinn. Der Fokus liegt dabei auf junger und jüngster Dramatik.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus sind alle Vorstellungen der Österreichischen Bundestheater bis inkl. 13.4.2020 abgesagt und alle Vorstellungen im April und Mai für den Verkauf gesperrt.
Der Beginn des Wahlaboverkaufs und des Freiverkaufs für April im Burgtheater und für Mai in der Volksoper Wien ist bis auf weiteres verschoben.

Die Saisonpressekonferenz der Volksoper Wien war für den 24.April geplant, wird aber auf Grund der momentanen Situation nicht stattfinden. Die Saisonpressekonferenz der Wiener Staatsoper findet aber voraussichtlich am 26. April um 11 Uhr statt. Ab 29. April, 14 Uhr können Sie vorausichtlich auch online Karten für die neue Saison 20/21 auf culturall.com bestellen.

Auch die Komödie am Kai, das Kunstforum Wien, das Schauspielhaus sowie die Hofmusikkapelle bleiben bis inkl. 13. April geschlossen.

Alle Theaterkassen sind geschlossen.

Wer über Culturall Tickets für abgesagte Vorstellungen gebucht hat, bekommt diese selbstverständlich automatisch von Culturall rückerstattet.
2 von 6 gefundenen Veranstaltungen werden angezeigt
DatumVorstellungPlätze & Preis
2 von 6 gefundenen Veranstaltungen werden angezeigt