Schauspielhaus

Schauspielhaus

Ursprünglich, Anfang des 20. Jahrhunderts, war die Bühne in der Porzellangasse 19 ein Varieté, später ein Kino. Das Schauspielhaus wurde im Mai 1978 unter Hans Gratzer eröffnet.Von 1987 bis 1990 wurde das Haus von George Tabori geleitet. 1991 kehrte Hans Gratzer für eine zweite Direktionszeit bis 2001 zurück und positionierte die Bühne erfolgreich als erstrangiges deutschsprachiges Gegenwartstheater. Seit der Saison 2015/2016 ist Tomas Schweigen künstlerischer Leiter. Das Haus versteht sich heute als Theater des Zeitgenössischen, als Schauplatz gegenwärtiger literarischer Unternehmungen, als „Autorentheater“ im klassischen Sinn. Der Fokus liegt dabei auf junger und jüngster Dramatik.

Die Bundestheater spielen frühestens ab März wieder. Die Kassen der Bundestheater im Opernfoyer der Wiener Staatsoper (Opernring 2 / Herbert-von-Karajan-Platz) öffnen ab Fr. 12.2. jeweils Freitag, Samstag und Sonntag von 11:00 bis 17:00. Wir sind bis auf weiteres telefonisch Mo und Do 10:30 bis 12:00 erreichbar. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leider sind keine Vorstellungen/Produkte verfügbar.